Suche

Flurbereinigungsverfahren Engeln/Oerdinghausen

Der Niedersächsische Landwirtschaftsminister Christian Meyer hat Anfang Oktober 2013 für das Flurbereinigungsverfahren Engeln-Oerdinghausen grünes Licht gegeben.

Es wurden in Niedersachsen nur fünf Verfahren mit einer Gesamtfläche von 4.818 ha freigegeben. Davon entfallen auf die Verfahren Engeln-Oerdinghausen, Scholen und Ochtmannien-Weseloh bereits rund 4.000 ha.

Der Minister hob besonders diese drei Verfahren hervor. In seiner Presseerklärung hieß es : „Die drei Verfahren unterstützen das Naturschutzprojekt „Augen der Landschaft – neu entdeckt“, das von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt gefördert wird. Die Zusammenarbeit der Akteure vor Ort für Maßnahmen des Naturschutzes ist vorbildlich. Hier wird neben Agrarstrukturverbesserung ein entscheidender Beitrag geleistet, um wertvolle Biotope und abwechslungsreiche Landschaftsausschnitte zu schaffen“.

Mit den Akteuren vor Ort war unter anderem die im Herbst 2011 gebildete Arbeitsgruppe Flurbereinigung gemeint, die in acht Sitzungen ein Maßnahmenkonzept entwickelt hat.

Die Zusammenarbeit der verschiedenen Interessenvertreter hat ergeben, dass Konzepte erstellt wurden, welche die unterschiedlichen Belange berücksichtigen. Es wurden Kompromisse eingegangen, um gemeinschaftliche Lösungen zu finden. Diese Konzepte müssen den Minister überzeugt haben, so dass er für alle drei Verfahren den Startschuss gegeben hat.

Hierüber berichtete Gemeindedirektor Horst Wiesch und Dezernatsleiter Christian Schönfelder vom LGLN in dem am 29. Oktober 2013 stattgefundenen Aufklärungstermin.

Für das Verfahren Engeln/Oerdinghausen fand am 27. November 2013 die Wahl des Vorstandes statt, der sich nunmehr intensiv mit der Aufstellung des Wege- und Gewässerplanes beschäftigen wird. Dieser ist Grundlage für die geplanten Maßnahmen. Es ist davon auszugehen, dass eine Durchführung der Maßnahmen bis 2017 erfolgen wird. 

Der Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:

Vorstand                     
Heiko Albers
Jan Eickhorst
Wilfried Grube
Achim Kehlbeck
Bernd Venske

Stellvertreter
Heiko Ziegler
Axel Beneke
Helmut Stubbemann
Hilmar Allhusen
Eugen Füner

Vorsitzender ist Heiko Albers, stellvertretender Vorsitzender Bernd Venske.

Bei Rückfragen zu dem Verfahren wenden Sie sich bitte an

LGLN - Regionaldirektion Sulingen
Amt für Landentwickung
Kurt Löffler
Telefon: 04271 801-136
E-Mail: kurt.loeffler@lgln.niedersachsen.de

Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen
Christa Gluschak
Telefon: 04252 391-410
Telefax: 04252 391-400
E-Mail: christa.gluschak@bruchhausen-vilsen.de

Natürlich können Sie sich auch jederzeit mit Fragen und Anregungen an die Vorstandsmitglieder wenden.

Beigefügt ist die Karte der Neugestaltungsgrundsätze mit Stand vom Februar 2013. Die Abgrenzungen des Verfahrens kann sich gegenüber der Karte geringfügig geändert haben.

Die genaue Abgrenzung ist der Übersichtskarte zu entnehmen.