Suche

Fit durch Wettbewerbe

FeuerwehrBekannt und teilweise auch gefürchtet bei den verschiedenen sportlichen Vergleichen sind die Wettkampf- und Wettbewerbsgruppen aus der Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen. Die Brandbekämpfer sind in ihrem Element, wenn es zu den sportlichen Vergleichen auf Kreis,- Bezirks-, Landes-, Bundes oder internationaler Ebene geht. Unzählige Pokale und Auszeichnungen zieren die Vitrinen der Feuerwehrhäuser in den zehn Ortsfeuerwehren. Die verschiedenen Wettbewerbe unterstützen die Ausbildung in den Feuerwehren und sind ein wichtiger Baustein, um die Feuerwehrleute sportlich und ausbildungstechnisch fit zu halten. Hier eine kleine Übersicht der Wettkampfformen:

Leistungswettbewerbe der niedersächsichen Feuerwehren:
Auf Kreis- und Abschnittsebene werden jährlich die Wettkämpfe mit engem Bezug zum Einsatzalltag durchgeführt. Alle zehn Ortsfeuerwehren der Samtgemeinde sind hier mit einer Gruppe dabei. Neben der Wasserversorgung aus offenem Gewässer müssen Menschenrettung und Brandbekämpfung gemeistert werden. Außerdem sind knifflige Sonderfragen zu beantworten.

Bundeswettbewerb der Jugendfeuerwehren
Orientiert an den späteren Anforderungen bei den Erwachsenen werden auch Vergleiche bei den Jugendlichen durchgeführt. Bestandteile sind hier ein simulierter Löschangriff nach der Feuerwehrdienstvorschrift 3 sowie Staffelläufe. Hier nehmen die Jugendgruppen aus Asendorf/Engeln, Bruchhausen-Vilsen und Schwarme regelmäßig mit guten Erfolgen teil.

Traditionelle internationale Feuerwehrwettkämpfe
In diesem Bereich gilt die Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen, und hier besonders Asendorf, als Hochburg in Niedersachsen. Neben Asendorf stellen auch die Ortsfeuerwehren Hustedt, Bruchhausen-Vilsen, Uenzen und Engeln sehr erfolgreiche Teams. Auch hier wird ein Löschangriff und ein Staffellauf gewertet. Seit Einführung der Feuerwehrolympiaden Anfang der 1960er Jahre ist immer eine Gruppe aus Asendorf bei den olympischen Spielen im In- und Ausland dabei.

Oldie-Wettkämpfe
Alljährlich treffen sich die älteren Feuerwehrkameraden (bis 62 Jahre) zu ihren Wettkämpfen. Zusätzlich zu den zehn Teams aus der Samtgemeinde werden befreundete Wehren aus dem Südkreis und dem Landkreis Nienburg zum sogenannten "Grenzlandpokal" eingeladen. Für die Zuschauer sind diese Vergleiche besonders attraktiv, da selbst die Zeit mitgestoppt werden kann. Allerdings sagt die schnellste Zeit allein noch nicht genug aus: Fehler werden in der Zeit hinzugerechnet, Gutpunkte (je nach Durchschnittsalter der Gruppe) abgezogen. Aktueller Titelträger ist die Gruppe Engeln.