News

11.08.2015

Unfall in Martfeld

Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person und Folgeunfall mit anschließendem unerlaubten Entfernen vom Verkehrsunfallort

27327 Martfeld, L 331 / Bremer Straße 10.08.2015, 04:37 h

Eine 21 J. alte Pkw-Fahrerin aus Emtinghausen befuhr mit ihrem Opel/Corsa die L 331/ Bremer Straße, innerhalb der geschlossenen Ortschaft Martfeld, in Fahrtrichtung Schwarme. Während der Fahrt beugte sie sich dann nach unten, da ein unbek. Tier an ihrem Bein krabbelte. Hierbei kam sie von der Straße ab und prallte frontal gegen einen Baum. Sie wurde mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus verbracht. Am Pkw entstand wirtschaftl. Totalschaden.

Ein noch unbek. Ersthelfer kam mit seinem Pkw (dunkler Kombi) auf den Verkehrsunfall zu, stoppte auf der L 331/Bremer Straße, ließ dabei sein Fernlicht eingeschaltet und half der 21 Jährigen dann aus ihrem verunfallten Pkw. Unmittelbar danach befuhr ein 51 J. alter Bremer mit seinem Pkw Ford/Fiesta, die L 331/ Bremer Str.; von Schwarme nach Martfeld. Dieser wurde durch das eingeschaltete Fernlicht am dunklen Kombi des Ersthelfers derart geblendet, dass er den verunfallten und zum Teil noch auf der Fahrbahn stehenden Pkw der 21-Jährigen, auch aufgrund seiner nicht angepassten Geschwindigkeit, zu spät erkannte und mit diesem kollidierte.

Trotz seines zunächst vorbildlichen Verhaltens entfernte sich der namentl. unbek. Ersthelfer nach dem Folgeunfall unerlaubt vom Verkehrsunfallort. Zur Klärung des Sachverhaltes wird der Ersthelfer und mögliche weitere Zeugen gebeten, sich beim Polizeikommissariat Syke unter der Tel.-Nr. 04242/9690 zu melden.