Startseite Bürgerinfo
Impressum Kontakt

Inlinertouren

Start der Inlinertouren ist immer der Bahnhof. Die Strecken haben eine Länge von 5 bis zu 27 Kilometern und sind zum Teil vom Schwierigkeitsgrad her auch für Anfänger gut geeignet. Alle Touren führen auf asphaltierten Wegen und Straßen durch die reizvolle Landschaft der Samtgemeinde.

Vilser Inlinertour

Länge: 27 km
Schwierigkeitsgrad: mittel

Besonderheiten: Die Vilser Inlinertour – der Klassiker – flaches Terrain mit vielen Feldern, Wald und Wiesen. Die Tour führt durch Schwarme und Martfeld. In den Orten besteht die Möglichkeit eines Zwischenstopps.
Gut für Konditionstraining.

Alte Vilser Inlinertour

Länge: 19 km
Schwierigkeitsgrad: mittel

Besonderheiten: Die Alte Vilser Inlinertour – kürzer als der Klassiker. Ab Spraken geht es wieder zurück Richtung Bahnhof. Das Terrain ist flach und man sieht die landschaftliche Vielfalt.
Die Länge ist ausgelegt für gute Hobbyfahrer.

Dorfrunde

Länge: 5 km
Schwierigkeitsgrad: leicht

Besonderheiten: Die Dorfrunde ist eine Einsteigertour. Es wird um den Marktplatz ein großer Bogen gefahren. Der Belag ist eben und gut befahrbar.
Gut geeignet für Skater mit wenig Praxiserfahrung

Biotour

Länge: 12 bis 14 km
Schwierigkeitsgrad: schwer

Besonderheiten: Die Biotour ist für gute Skater geeignet, die viele Kilometer fahren wollen und gern mal bergauf und bergab skaten. Nach dem langen, aber flachen Anstieg in Richtung Riethausen ist die Abfahrt in Wöpse rasant.
Für Profis: Die Erweiterung erhöht die Kilometerzahl und führt durch idyllische Landschaft.

Engeler Tour

Länge: 19 km
Schwierigkeitsgrad: schwer

Besonderheiten: Die Engeler Tour ist für erfahrene Skater geeignet, die ordentlich Kilometer fahren wollen und auch gern mal bergauf und bergab skaten.
Es geht vorbei an blühenden Feldern, der Behlmer Mühle und durch den schönen Ort Engeln.

Brokser Tour

Länge: 8 km
Schwierigkeitsgrad: leicht

Besonderheiten: Bei der Brokser Tour geht es ab dem Bahnhof auf einem Radweg an der Landesstraße nach Wöpse. In dem kleinen idyllischen Ortsteil fährt man vorbei an Wiesen und Feldern. Und nach einer kleinen, flachen Runde wieder zurück zum Bahnhof.

Alle Angaben ohne Gewähr.