Startseite Kontakt
Suche

Wegeverlauf

Großansicht

Eystrup – Bruchhausen-Vilsen:

Der Start erfolgt am Bahnhof Eystrup in nördliche Richtung, mit zweimaliger Überquerung der Bundesbahnstrecke Bremen–Hannover in Richtung Hassel (Weser). Nach Überquerung der Bundesstraße 215 geht es weiter in Richtung Westen in die Wesermarsch. Sie radeln an der sehenswerten Hasseler Wehrkirche (älteste Kirche der Region) und dem Sportplatz mit danebenliegendem Grillplatz vorbei.

Der weitere Verlauf bis Hoya führt durch die Wesermarsch, vorbei an den Naturschutzgebieten „Alhuser Ahe“ und „Wiedesee“.

In Hoya folgen Sie ein kurzes Stück der Landesstraße 330, an der der Bürgerpark, das Kulturzentrum Martinskirche, das Heimatmuseum und das Niedersächsische Institut für Sportgeschichte liegen, bevor Sie durch die Innenstadt weiter in westliche Richtung fahren. Nach der Überquerung der L 330 führt die Rundtour Sie an der Landesreitschule und einer Grillhütte vorbei.

Beim Ortsteil „Tivoli“ überqueren Sie erneut die L 330 und folgen der Straße „Tivoli“ in nordwestlicher Richtung. Aus der Ferne ist die Windmühle in Hoyerhagen bereits sichtbar. Von hier aus lohnt sich ein Abstecher zum geografischen Mittelpunkt Niedersachsens, der sich in der nördlichen Feldmark der Gemeinde Hoyerhagen befindet (siehe Karte). Über den „Mallener Weg“ gelangen Sie westlich in Richtung Bruchhausen-Vilsen und fahren erneut ein kürzeres Stück direkt am Meliorationshauptkanal mit seinen idyllischen Landschaftsbildern und den vielen kleinen Brücken und Staustufen entlang.
Nach überqueren der letzten kleinen Brücke verläuft die Tour bis zur Kanalstraße direkt entlang einer alten Obstbaumreihe (ca. 200 Bäume). In Bruchhausen-Vilsen führt die Strecke am „Alten Amtsschreiberhaus“ und an der Brokser Kirche vorbei.

Der weitere Verlauf erfolgt durch ein Wohngebiet und führt zum Marktplatz (Brokser Heiratsmarkt jährlich Ende August). Nach Überquerung der historischen Eisenbahnstrecke gelangen Sie zum Bahnhof Bruchhausen-Vilsen mit dem Niedersächsischen Kleinbahn-Museum und einer einzigartigen Sammlung von mehr als 100 historischen Fahrzeugen. Eine Besichtigung mit kostenloser Führung ist an 4 festen Terminen jährlich möglich. Weitere Führungen müssen gebucht werden.

Vom Bahnhof Bruchhausen-Vilsen verläuft die Strecke über die „Bahnhofstraße“ durch den historischen Ortskern Vilsen, über den Engelbergplatz in die Brautstraße zur „Homfelder Straße“ entlang der K 140, vorbei am Kurpark mit den Freizeiteinrichtungen der Firma Vilsa Brunnen. Im Ortsteil Bruchmühlen an der alten Wassermühle mit Papiermuseum fahren Sie links und gelangen in Richtung Osten über den „Wöpser Berg“ zum bäuerlichen Ortsteil Riethausen.

Weiter geht es in südöstlicher Richtung nach Hoyerhagen. Über einen kurzen unbefestigten Weg, vorbei am Judenfriedhof, gelangen Sie zurück zum Ortsteil „Tivoli“.

Von hier aus geht es zunächst entlang der K 136. Durch die Feldmark über den Ortsteil Duddenhausen gelangen Sie nach Bücken mit der doppeltürmigen Stiftskirche. Von hier kann eine Alternativstrecke in Richtung Hoya gefahren werden, die dann über den Ortsteil Dedendorf, vorbei am Ziegeleisee, nach Hoya führt.

Der Rundweg verläuft von Bücken weiter Richtung Schweringen. Sie überqueren die Landesstraße L 351 und fahren über den Ortsteil Stendern entlang des Weser-Radfernweges in südliche Richtung. Um auf die andere Weserseite nach Gandesbergen zu gelangen, haben Sie in Schweringen die Möglichkeit, mit der einzigen Fähre der Mittelweser überzusetzen (siehe Fährzeiten).

Weiter in östlicher Richtung erreichen Sie Gandesbergen. Nach Überquerung der B 215 gelangen Sie in Richtung Norden vorbei an der Turmholländerwindmühle „Margarethe“ zurück zum Bahnhof Eystrup.

Sowohl die Turmholländerwindmühle als auch die dienstälteste Öl- und Senfmühle Deutschlands und das Naturfreibad sind reizvolle Abstecher.

Für völlig ortsunkundige Radler/Radlerinnen stehen für Alternativstrecken die angegebenen Auskunftsstellen gern zur Verfügung.

Zu guter Letzt: Es lohnt sich, diese besondere „Radwanderlandschaft“ im Herzen Niedersachsens zu besuchen, zu erkunden und zu genießen. Wo Sie auch hinkommen, Sie sind überall herzlich gern gesehen.

Impressum | Datenschutz | Kontakt