ZENSUS 2022

Im Rahmen des Zensus 2022 startet am 18.10.2021 die Vorbefragung zur Gebäude- und Wohnungszählung.
In Niedersachsen werden rund 350.000 Eigentümerinnen und Eigentümer von Wohnungen bzw. Gebäuden mit Wohnraum zur Auskunft aufgefordert.
Das Landesamt für Statistik Niedersachsen (LSN) -Dezernat Zensus- hat hierzu folgende Informationen zur Verfügung gestellt:

Ablauf der Vorbefragung
Eigentümerinnen und Eigentümer von Wohnungen beziehungsweise Gebäuden mit Wohnraum, die zur Teilnahme an der Vorbefragung zur GWZ ausgewählt wurden, erhalten in Kürze Post vom Landesamt für Statistik Niedersachsen. In dem Brief werden neben allgemeinen Informationen zur Vorbefragung auch die Zugangsdaten zum Online-Fragebogen, über den die Daten übermittelt werden sollen, mitgeteilt. Ein Papierbogen wird dem Anschreiben nicht beigefügt. Dieser wird aber automatisch mit der ersten Erinnerung versandt. Für die Vorbefragung besteht Auskunftspflicht.

Nutzen der Vorbefragung
Mithilfe der Vorbefragung wird ermittelt, ob die vorliegenden Daten zu Eigentumsverhältnissen und Gebäuden, die unter anderem von den Grundsteuerstellen stammen, aktuell und von guter Qualität sind. Damit wird ein wichtiger Grundstein für den reibungslosen Ablauf der eingentlichen GWZ im Jahr 2022 gelegt.

Informationen für Auskunftspflichtige
Im Rahmen der Vorbefragung zur GWZ kommen keine Erhebungsbeauftragten zum Einsatz. Weder das Landesamt für Statistik Niedersachsen noch die Erhebungsstellen werden Personen zu den Anschriften Auskunftspflichtiger schicken.

Bei Rückfragen können sich Auskunftspflichtige an die speziell eingerichtete Hotline wenden:

Telefon: 0511 899 77 335

Die Hotline ist zu folgenden Zeiten für Sie erreichbar (ab 18.10.2021):
Montag bis Freitag: 07.00 Uhr bis 21.00 Uhr
Samstag: 09.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Weitere Informationen finden Sie über folgende Links:

FAQ: https://www.zensus2022.de/DE/Service/FAQ/_inhalt.html
Pressemitteilung LSN: https://statistik.niedersachsen.de/presse/zensus-2022-vorbefragung-zur-gebaude-undwohnungszahlung-startet-in -niedersachsen-204887.html