Europa- & Landratswahl 2024

Der 09. Juni 2024 ist der Wahltermin für die Europawahl 2024 - Am 08. September 2024 findet die Landratswahl im Landkreis Diepholz statt

Am 09. Juni 2024 findet die zehnte, direkte Wahl der Abgeordneten des Europäischen Parlaments aus der Bundesrepublik Deutschland statt.

Das Europäische Parlament ist das einzige direkt vom Volk der Mitgliedstaaten legitimierte Organ der Europäischen Union (EU). Mit der Teilnahme an der Europawahl nutzten die Bürgerinnen und Bürgern Ihr Instrument zur unmittelbaren Einflussnahme auf die Unionspolitik. Es wird in 27 Mitgliedstaaten der EU gewählt.

Die Abgeordneten des Europäischen Parlaments aus der Bundesrepublik Deutschland werden für fünf Jahre in allgemeiner, unmittelbarer, freier, gleicher und geheimer Wahl gewählt. Die Wahl erfolgt nach den Grundsätzen der Verhältniswahl. Jede Wählerin und jeder Wähler hat eine Stimme.

Die Europawahl ist in diesem Jahr jedoch nicht der einzige Wahltermin für die Bürgerinnen und Bürger in der Samtgemeinde.  Am 08. September 2024 findet im Landkreis Diepholz die Direktwahl einer Landrätin oder eines Landrates statt.

Die Wahl ist notwendig, da der derzeitige Amtsinhaber, Herr Cord Bockhop, mit Ablauf des 31.07.2024 aus dem Amt als Landrat des Landkreises Diepholz ausscheidet.

Die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises sind daher an diesem Tag dazu aufgerufen, eine Landrätin oder einen Landrat zu wählen. Diese/r ist kraft Amtes Mitglied des Kreistages und leitet auch die Kreisverwaltung. Sie/er vertritt den Landkreis repräsentativ und in allen Rechts- und Verwaltungsgeschäften.

Europawahl 2024

Vom 6. - 9. Juni 2024 wählen die Bürgerinnen und Bürger der Europäischen Union ein neues Europäisches Parlament. Sie entscheiden damit über die Besetzung der rund 700 Sitze in diesem Gremium.

Die Bundesregierung hat den 9. Juni 2024 als Wahltermin für die Europawahl in Deutschland festgelegt.

Neu ist: Für die Europawahl 2024 wurde das Wahlalter erstmals auf 16 Jahre gesenkt.


Allgemeine Informationen

Wer darf wählen?

Wahlberechtigt sind alle deutschen Staatsangehörigen sowie die Unionsbürgerinnen und Unionsbürger aus anderen EU-Mitgliedsstaaten, die am Wahltag

Wer diese Voraussetzungen erfüllt und in der Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen am 28. April 2024 (42. Tag vor der Wahl) mit Hauptwohnsitz gemeldet ist, wird automatisch für die Europawahl in das Wählerverzeichnis der Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen eingetragen.

Wahlberechtigte Unionsbürgerinnen und Unionbürger können an ihrem Wohnort oder in ihrem Heimatland an der Wahl zum europäischen Parlament teilnehmen. Unionsbürgerinnen und Unionsbürger, die in der Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen wählen wollen, und zur Europawahl 2019 noch nicht in einem Wählerverzeichnis der Bundesrepublik Deutschland eingetragen waren, sollten beachten, dass sie bis spätestens 19.05.2024 einen Antrag auf Eintragung in das Wählerverzeichnis der Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen stellen müssen.

Deutsche im Ausland, die nicht in Deutschland gemeldet sind, werden nicht automatisch in ein Wählerverzeichnis eingetragen. Wollen sie an der Europawahl teilnehmen, müssen sie vor jeder Wahl einen Antrag auf Eintragung in das Wählerverzeichnis für im Ausland lebende Deutsche stellen. Auch dieser Antrag muss spätestens am 19. Mai 2024 gestellt worden sein.


Weitere Informationen 

Internetseite der Bundeswahlleiterin zur Europawahl 2024

Hinweise Eintragung Wählerverzeichnis Europawahl 2024

Bekanntmachung für Unionsbürger zur Wahl zum EU-Parlament